BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Buchtipps

Töchter im Familienunternehmen

Töchter im Familienunternehmen

Dass Töchter bei der Unternehmens-Nachfolge den Vorzug vor ihren Brüdern bekommen, ist nach wie vor eine Ausnahme. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie. Ihre Autorinnen wollen Mut machen und haben die Initiative "Generation Töchter" gegründet. Sie zeigen, wie weibliche Nachfolge gelingt und Unternehmen erfolgreich verändert.


Geld war gestern: Wie Bitcoin, Regionalgeld, Zeitbanken und Sharing Economy unser Leben verändern werden

Geld war gestern: Wie Bitcoin, Regionalgeld, Zeitbanken und Sharing Economy unser Leben verändern werden

Sie heißen Chiemgauer, WIR-Franken, Wörgler Wundergeld und Bitcoin. So unterschiedlich die Entstehung dieser Regional- oder Alternativwährungen ist, so gleichen sich doch ihre Ziele: Die Unabhängigkeit von den globale Währungen wie Euro oder Dollar. Denn das Vertrauen der Menschen in diese Währungen bröckelt, spätestens seit die Zentralbanken angefangen haben, im permanenten Krisenmodus fast unbegrenzt Geld zu drucken. Alternative Währungen wie der Bitcoin gewinnen damit immer mehr an Bedeutung.


Die Weltgeschichte der Pflanzen

Die Weltgeschichte der Pflanzen

Pflanzen sind schön, essbar und sind der Rohstoff vieler Dinge, vom Haferbrei, Medikament oder Pressspanplatte über Papier zu Wein oder Autoreifen. Um manche, wie Opium oder Tee, wurden Kriege geführt, wegen des Anbaus von Zuckerrohr, Tabak und Baumwolle Sklaven nach Amerika verschleppt. Und weil die Türken im Mittelmeer den Pfefferhandel blockierten, machte Kolumbus sich auf, den Seeweg nach Indien zu finden.


Der beste Rat, den ich je bekam

Der beste Rat, den ich je bekam

Nichts ist so wertvoll wie ein kluger Rat zur rechten Zeit: Ein guter Rat zeigt Chancen auf, bewahrt vor Fehlern, eröffnet Auswege aus schwierigen Situationen und kann das eigene Leben in eine spannende neue Richtung lenken.


Die Kurve: Wie man heute im Internet richtig Geld verdient

Die Kurve: Wie man heute im Internet richtig Geld verdient

Durch das Internet werden Dienstleistungen und Inhalte aller Art – Musik, Texte und Bilder – immer billiger. Ihr Preis tendiert gegen null. Das ist ein Riesenproblem für alle, die vom Verkauf dieser Inhalte leben. Nicholas Lovell zeigt, wie sie auch im Internetzeitalter weiterhin gutes Geld verdienen können. Musiker, Schriftsteller, Journalisten, Fotografen haben völlig unterschiedliche Berufe – und mindestens ein gemeinsames Problem: Das Internet untergräbt ihre Existenzgrundlage. Verlagen, Musiklabels, der Telekommunikations- und Spieleindustrie geht es nicht anders. Doch es gibt eine Lösung. Große Spielehersteller zum Beispiel wissen: Die meisten ihrer vielen Millionen Nutzer sind nur an Gratisspielen interessiert. Doch einige wenige geben viel Geld aus für alle möglichen Zusatzprodukte. Wenn man diese Kunden an sich bindet, können davon ganze Unternehmen sehr gut leben.


Finanzblasen: ... und warum sie so wichtig für unsere Wirtschaft sind

Finanzblasen: ... und warum sie so wichtig für unsere Wirtschaft sind

Cisco, AOL oder comroad – Aktien, die allen Investoren etwas sagen dürften. Lange Zeit entwickelten sich die Werte prächtig, bevor sie urplötzlich abstürzten. Doch warum? Diese Titel waren Teil von Spekulationsblasen. Solche tauchen auf den Märkten immer wieder auf. Wenn sie zusammenbrechen, erleiden Anleger meist schmerzhafte Verluste. Langfristig gesehen wirken sie sich jedoch positiv auf die gesamte Wirtschaft aus, wie beispielsweise der Bau der Eisenbahn. Wenn man es geschickt angeht, lassen sich mit diesem Phänomen unbestritten beträchtliche Gewinne realisieren. Dazu ist jedoch einiges Hintergrundwissen nötig.



Werbung: