BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Münster: Neue Vorträge am Exzellenzcluster "Religion und Politik"

Im Mai 2015 gibt es mehrere neue Vorträge und Ringvorlesungen am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Die Bandbreite reicht dabei von den Themen "Buchkultur und Bildkultur in der mittelalterlichen jüdischen Gesellschaft: Kulturaustausch zwischen Christen, Juden und Muslimen", "Transfer zwischen Religionen. Wenn religiöse Traditionen einander beeinflussen" bis hin zu "Vom Nicht-Selbst zur Buddha-Natur? Buddhistische Vorstellungen vom Wesen des Menschen in Wechselwirkung mit anderen indischen Religionen."

Folgende Veranstaltungen sind im Mai und Juni 2015 am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) geplant. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen finden Sie auf der Exzellenzcluster-Homepage unter www.religion-und-politik.de in der Rubrik „Alle Termine“.

Im Mai gibt es am 05.05.2015 um 18:15 Uhr den öffentlichen Vortrag "Buchkultur und Bildkultur in der mittelalterlichen jüdischen Gesellschaft: Kulturaustausch zwischen Christen, Juden und Muslimen", . Referentin: Prof. Dr. Katrin Kogman-Appel (Beer Sheva, Isael). Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung" Transfer zwischen Religionen. Wenn religiöse Traditionen einander beeinflussen." (Fürstenberghaus, Hörsaal F2, Domplatz 20-22, 48143 Münster). Veranstalter ist der Excellenzcluster Religion.

Am 07.05.2015 um 19:00 Uhr gibt es den öffentlichen Vortrag "Plädoyer für eine normative (humanistische) Anthropologie". Referent ist  Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (München), Staatsminister a.D. Der Vortrag findet im Hörsaalgebäude Schlossplatz, Raum H2, Schlossplatz 46, 48143 Münster statt. Veranstalter ist  Prof. Dr. Michael Quante, Dr. Amir Mohseni (Projekt A2-15 „Philosophische Anthropologie als Basis einer säkularen Normbegründung“)

Am 12.05.2015 um 18:15 Uhr gibt es den öffentlichen Vortrag "Philosophie und Wissenschaft als gemeinsames Erbe der abrahamitischen Religionen im Mittelalter". Referent ist Prof. Dr. Andreas Speer (Köln). Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung "Transfer zwischen Religionen. Wenn religiöse Traditionen einander beeinflussen." Die Veranstaltung findet im Fürstenberghaus, Hörsaal F2, Domplatz 20-22, 48143 Münster, statt. Veranstalter ist der  Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und Centrum für religionsbezogene Studien (CRS) der WWU.

Am 19.05.2015 um 18:15 Uhr gibt es den öffentlichen Vortrag "Rezeption hinduistischer Konzepte im Westen und westlicher Konzepte im Hinduismus". Referentin ist Prof. Dr. Annette Wilke (Münster). Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung "Transfer zwischen Religionen. Wenn religiöse Traditionen einander beeinflussen". Die Veranstaltung findet im Fürstenberghaus,Hörsaal F2, Domplatz 20-22, 48143 Münster, statt. Veranstalter ist der Exzellenzcluster „Religion und Politik" und Centrum für religionsbezogene Studien (CRS) der WWU.

Am 20.05.2015, von 17.30.-19.00 Uhr, gibt es eine Buchpräsentation nebst Podiumsdiskussion zur Neuerscheinung "Religion in der Moderne. Ein internationaler Vergleich" der Religionssoziologen Prof. Dr. Detlef Pollack und Dr. Gergely Rosta. Das ist der erste Band der neuen Schriftenreihe „Religion und Moderne“ des Centrums für Religion und Moderne (CRM), Campus Verlag, herausgegeben von Prof. Dr. Thomas Großbölting, Prof. Dr. Detlef Pollack, Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger und Prof. Dr. Ulrich Willems. Die Veranstaltung findet im Hörsaalgebäude des Exzellenzclusters „Religion und Politik“, Johannisstraße 4, 48143 Münster, Raum JO 101, statt. Veranstalter: Centrum für Religion und Moderne (CRM) und Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Anmeldung bis 8. Mai 2015 unter religionundmoderne@uni-muenster.de.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Früherer FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher besucht Volkshochschule Nur noch wenige Tage - dann beginnt in Deutschland die Fußball-Europameisterschaft. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli spielen insgesamt 24 Teams in 51 Spielen um den europäischen Titel. Ein Hauch von EM-Stimmung wehte bereits am Dienstag durch Reutlingen. Denn der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher aus Rottenburg war in der Volkshochschule zu Gast und stellte sich den Fragen der Zuschauer.
Foto: pixelio.de - Rudolpho Duba Foto: pixelio.de - Rudolpho Duba
Stuttgart 21 erst Ende 2026 fertig Der neue unterirdische Hauptbahnhof in Stuttgart, bekannt als Stuttgart 21, soll erst im Dezember 2026 in Betrieb gehen. Das teilt die Deutsche Bahn mit.
Foto: RTF.1
Bareiß kritisiert Verkehrsministerium Stuttgart 21 soll erst Ende 2026 in Betrieb gehen. Das hatte die Bahn am Dienstag mitgeteilt. Jetzt hat der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen Thomas Bareiß das Bundesverkehrsministerium kritisiert.

Werbung:

Weitere Meldungen