BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Paris / Berlin: Wer A sagt, muss auch B sagen - Modell auch für Deutschland: Frankreich zahlt seinen Arbeitgebern massive Zuschüsse zum Mindestlohn

Frankreich zahlt seinen Arbeitgebern massive Zuschüsse zum Mindestlohn. Das geht aus einem Fachartikel von Professor Ronnie Schöb hervor, der in WiSt 2014, Heft 11, erschienen ist. Demnach erhalten französische Unternehmer 26% Lohnkostenzuschüsse auf den Mindestlohn. Der Berliner Ökonomie-Professor Schöb empfiehlt diese Vorgehensweise auch für Deutschland.

So könnten die bisher - vor der Einführung des Mindestlohns - in Deutschland erreichten arbeitsmarktpolitischen Erfolge gesichert werden. Frankreich wendet  Schöb zufolge jährlich gut 22 Milliarden Euro für Mindestlohnkosten-Zuschüsse auf.

Weitere Artikel zum Thema:

München / Brüssel: EU hält 6-Monats-Praktika für notwendig - Deutsche Mindestlohnvorschriften widersprechen dem geplanten Europäischen Qualitätsrahmen für Praktika:(http://www.bweins.de/news.php?id=4856)

Paris / Berlin: Wer A sagt, muss auch B sagen - Modell auch für Deutschland: Frankreich zahlt seinen Arbeitgebern massive Zuschüsse zum Mindestlohn: (http://www.bweins.de/news.php?id=4777)

Berlin: Nahles bringt Mutter aller Bürokratiemonster zur Welt - Baugewerbe: "Eine Frechheit":(http://www.BWeins.de/news.php?id=4729)

Frankfurt am Main / Berlin: "Jedes zweite Taxi muss auf dem Hof bleiben" - Taxibranche steht dramatische Arbeitsplatzvernichtung durch Mindestlohn bevor: (http://www.BWeins.de/news.php?id=4740)

Baden-Württemberg: Mindestlohn weiter umstritten:                                                   (http://www.BWeins.de/news.php?id=1958)


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Früherer FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher besucht Volkshochschule Nur noch wenige Tage - dann beginnt in Deutschland die Fußball-Europameisterschaft. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli spielen insgesamt 24 Teams in 51 Spielen um den europäischen Titel. Ein Hauch von EM-Stimmung wehte bereits am Dienstag durch Reutlingen. Denn der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher aus Rottenburg war in der Volkshochschule zu Gast und stellte sich den Fragen der Zuschauer.
Foto: pixelio.de - Rudolpho Duba Foto: pixelio.de - Rudolpho Duba
Stuttgart 21 erst Ende 2026 fertig Der neue unterirdische Hauptbahnhof in Stuttgart, bekannt als Stuttgart 21, soll erst im Dezember 2026 in Betrieb gehen. Das teilt die Deutsche Bahn mit.
Foto: RTF.1
Bareiß kritisiert Verkehrsministerium Stuttgart 21 soll erst Ende 2026 in Betrieb gehen. Das hatte die Bahn am Dienstag mitgeteilt. Jetzt hat der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen Thomas Bareiß das Bundesverkehrsministerium kritisiert.

Werbung:

Weitere Meldungen