BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Fellbach: "zählt zu den bedeutendsten keltischen Kunstwerken" - Sonderausstellung im StadtMuseum: "Der Keltenhirsch in Fellbach"

Der sogenannte "Keltenhirsch" zählt zu den bedeutendsten keltischen Kunstwerken. Entdeckt wurde er bei archäologischen Grabungen zwischen 1977 und 1980 in einem Brunnen der "Viereckschanze" von Fellbach-Schmiden. Zusammen mit zwei ebenfalls aus Eichenholz geschnitzten Ziegenböcken gehörte er zu einem Kultbild. Grund genug für das StadtMuseum Fellbach sich dem Thema "Kelten" und vor allem den Funden auf der eigenen Gemarkung zu widmen. Vom 27. November 2014 bis 8. März 2015 ist in Kooperation mit dem Landesmuseum Württemberg die Ausstellung "Der Keltenhirsch in Fellbach - Die Schmidener Viereckschanze und ihre Schätze" mit Leihgaben des Landesmuseums Württemberg zu sehen.

Die in ihrer Kunstfertigkeit einzigartigen Repliken des Kultbildes sowie eindrucksvolle Originalobjekte, darunter Keramiken, Schmuck und Werkzeug, stellt das Landesmuseum dafür zur Verfügung.

Museumsleiterin Ursula Teutrine eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 27. November 2014, um 19 Uhr im Foyer des StadtMuseums. Thomas Hoppe, Kurator am Landesmuseum Württemberg, gibt eine Einführung in das Thema und die Ausstellung. Für die passende Umrahmung sorgt Ingo Hermann mit keltischer Musik auf der Panflöte.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung beginnt mit der Lesung „Keltische Märchen zur Harfenmusik" am Samstag, 17. Januar 2015, 18 Uhr, für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren. Hansjörg Ostermayer, einer der wenigen hauptberuflichen Erzähler Deutschlands, führt in die geheimnisvolle Welt der Kelten ein. Musikalisch begleitet wird er von Petra Kruse auf der Harfe. (Karten für 5 Euro gibt es ab 29. Dezember 2014 beim i-Punkt Fellbach).

„Der Hirsch im Brunnen – das spätkeltische Kultbild aus Fellbach-Schmiden" lautet Thomas Hoppes Vortrag am Mittwoch, 11. Februar 2015, 19 Uhr. Der Kurator am Landesmuseum Württemberg berichtet über die Grabungen auf dem Schmidener Feld, über keltische Heiligtümer und Gutshöfe, über Hightech und Archäologie und über den Hirsch und die beiden Ziegenböcke. (Karten für 3 Euro gibt es ab 19. Januar 2015 beim i-Punkt Fellbach).

Bitte beachten: Das StadtMuseum Fellbach bleibt vom 21.11.2014 bis zum Nachmittag des 27. November 2014 wegen der Aufbauarbeiten für die Sonder-ausstellung geschlossen.

An Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester und an Neujahr bleibt das Museum ebenfalls geschlossen.

Öffnungszeiten: täglich 14 bis 18 Uhr (außer montags)

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es beim Kulturamt der Stadt Fellbach, Telefon 0711/5851-7592, Fax 0711/5851-119, E-Mail: kulturamt@fellbach.de, www.fellbach.de

StadtMuseum Fellbach

Hintere Straße 26

70734 Fellbach


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Vom Baden in Flüssen wird abgeraten Das Baden in Flüssen ist zwar grundsätzlich nicht verboten, wird aber nicht empfohlen. Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises, das auch für Heidelberg zuständig ist, hat vom Baden im Neckar abgeraten.
Foto: RTF.1
Programm "SchwimmFidel" wird verlängert Die Landesregierung verlängert das Pilotprogramm „SchwimmFidel - ab ins Wasser§ um ein Jahr.
Foto: RTF.1
Bernd Engler wird Präsident der Stiftung Weltethos Der derzeitige Rektor der Universität Tübingen Bernd Engler wird ab Oktober neuer Präsident der Stiftung Weltethos.

Werbung:

Weitere Meldungen