BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Stärkung für Gesellschafts- und Naturwissenschaften

Das baden-württembergische Kultusministerium will Gesellschaftswissenschaften und die MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik am Gymnasium stärken.

Ab dem kommenden Schuljahr können Geographie oder Gesellschaftswissenschaften als Basisfach freiwillig jeweils über vier Kurshalbjahre belegt werden statt wie bisher nur über zwei Kurshalbjahre. Gesellschaftswissenschaften seien wichtig, um junge Demokaten auszubilden, kommentiert Kultusministerin Theresa Schopper.

Außerdem kann das Fach Naturwissenschaft und Technik als dreistündiges Basisfach auch in der Oberstufe gewählt werden.

Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft GEW begrüßt die Stärkung der Gesellschaftswissenschaften an Gymnasien und setzt sich für einen weiteren Ausbau der politischen Bildung an Schulen ein. Kompetenter Umgang mit Medien oder politische Urteilsfähigkeit kämen in der Schule zu kurz, so die GEW.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Politik und Wirtschaft: Michael Donth und Thorsten Frei über den Wirtschaftsstandort Deutschland Wenn Politiker und Wirtschaftsvertreter in entspannter Atmosphäre bei einem guten Essen aufeinandertreffen, um sich auszutauschen und Probleme zu benennen, dann sind „Politik und Wirtschaft im Dialog“. Zu Gast bei den Familienunternehmern auf der Achalm waren dieses Mal der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagfraktion, Thorsten Frei, und der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Reutlingen, Michael Donth.
Foto: RTF.1
Projekt „Räume für eine Kirche der Zukunft“ gestartet In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Reutlingen ist in der Diözese Rottenburg-Stuttgart das Projekt „Räume für eine Kirche der Zukunft“ gestartet.
Foto: RTF.1
Luftreinhaltepläne fortgeschrieben Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Fortschreibung der Luftreinhaltepläne für die Städte Reutlingen und Tübingen fertiggestellt.

Werbung:

Weitere Meldungen