BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Hechingen / Frohnstetten

Foto: RTF.1
Hundebesitzerin sagt im Kangal-Prozess aus

Vor dem Hechinger Landgericht hat gestern erstmals die Halterin des Hundes ausgesagt, der im Mai 2017 in Frohnstetten eine Frau totgebissen hat. Er hatte sich in diesem Garten von seiner Leine gerissen und war über den Zaun auf die Straße gesprungen, wo er die 72-jährige Rentnerin angefallen und so schwer verletzt hatte, dass sie an den Folgen verstorben war.

Das Holz für einen höheren Zaun hätte sie schon gekauft gehabt, gab die Angeklagte, die sich im ersten Prozess noch nicht selbst geäußert hatte, jetzt an. Außerdem habe sie das Tier nur bei sich aufgenommen, weil sein Vorbesitzer es sonst hätte einschläfern lassen.

Ein Gutachten attestiert der Frau eine Persönlichkeitsstörung, auf Grund derer sie vermindert schuldfähig sei.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Härtetest vor der WM in Russland - Spitzenboxer in der Schönberghalle Mit Spannung haben am Samstagabend nicht nur Box-Fans aus der Region den letzten Kampf der deutschen WM-Starter in der Schönberghalle erwartet. Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk verkündete bereits im Vorfeld, das Publikum dürfe sich auf hochklassige Kämpfe freuen.
Foto: RTF.1
Radfahren soll für Bedienstet der Landesverwaltung attraktiver werden Am Freitag hat das Verkehrsministerium zusammen mit dem Finanzministerium die Einführung eines landesweiten Radleasing-Angebots für Beamtinnen und Beamte, Richterinnen und Richter europaweit ausgeschrieben. Damit gilt Baden-Württemberg als erstes Bundesland, das seinen Landesbediensteten ein solches Radleasing anbieten möchte.
Foto: pixelio.de - Andreas Hermsdorf Foto: pixelio.de - Andreas Hermsdorf
Land verlängert Förderung Da das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg das Förderprogramm "Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Flüchtlinge" verlängert, wird die IHK Reutlingen auch in den kommenden zwei Jahren Flüchtlinge in Ausbildungen oder Praktika vermitteln können.

Werbung:

Weitere Meldungen