BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Reutlingen

Foto: RTF.1
Dr. Christian Schneider soll neuer OB von Reutlingen werden - CDU stellt ihren Kadidaten vor

Die CDU Reutlingen hat ihren Kandidaten für die Reutlinger Oberbürgermeister-Wahl vorgestellt: Dr. Christian Schneider (54), Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion in Stuttgart, soll neuer Oberbürgermeister der Achalmstadt werden.

Die Entscheidung sei schon Mitte Juli gefallen, teilte die vierköpfige CDU-Findungskommission am heutigen 11.10.2018 in einer Pressekonferenz mit. Die bisherige Amtsinhaberin Barbara Bosch tritt aus privaten Gründen nicht mehr zu einer Wiederwahl an. Schneider wäre allerdings auch gegen Bosch angetreten. Der CDU-Kandidat wohnt in Waldenbuch und ist gebürtiger Nordrhein-Westfale. Bei einem Sieg will Schneider nach Reutlingen ziehen. Sehen Sie morgen (Freitag 12.10.) den ausführlichen Bericht zur Pressekonferenz auf RTF.1


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: Pressebild Bundestag - Marc-Steffen Unger
Schlechtester Wert für Union und SPD seit Bestehen der Sonntagsfrage Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 25 Prozent der Wählerstimmen, die SPD auf 14 Prozent. Dies ist für beide Parteien der schlechteste Wert, seitdem die Sonntagsfrage im ARD-DeutschlandTrend gemessen wird.
Foto: pixelio.de - Uwe Schlick Foto: pixelio.de - Uwe Schlick
Bundesländer haben Probleme mit neuen Polizeipistolen von Heckler&Koch Die Polizeibehörden mehrerer Bundesländer haben Probleme mit neuen Dienstpistolen der baden-württembergischen Firma "Heckler&Koch". Bereits bekannt waren technische Schwierigkeiten mit den Pistolen vom Typ SFP9 in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Nun melden auch Brandenburg und Sachsen Nachrüstungsbedarf.
Foto: RTF.1
Stadtverwaltung macht Druck Der Druck beim Thema Stadtauskreisung wird erhöht: die Reutlinger Stadtverwaltung bereitet im Moment gleich zwei Klagen gegen die Landesregierung beim Staatsgerichtshof vor.

Werbung:

Weitere Meldungen