BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: RTF1
24. Umbrisch-Provenzalischer Markt ist eröffnet

Das Mittelmeer zu Gast in Tübingen - bei strahlendem Wetter und bereits jeder Menge Besucherinnen und Besucher eröffneten Baubürgermeister Cord Soehlke und Jörg Romanowski vom Handel- und Gewerbeverein den diesjährigen Umbrisch-Provenzalischen Markt in Tübingen.

Bereits zum 24. mal bieten über 50 Händler aus den Partnerstädten Aix-en-Provence und Perugia ihr Handwerk und natürlich allerlei Köstlichkeiten an. Wer sich für die Wintermonate mit mediterranem Flair eindecken will, wird in der Tübinger Altstadt sicher fündig. Noch bis einschließlich Sonntag lädt der Markt zum Schlendern, Flanieren, Schlemmen und natürlich einkaufen ein. 

Einen ausführlichen Bericht zur diesjährigen Eröffnung sehen Sie morgen in den RTF.1-Nachrichten.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Land fördert klimafreundliche Busse Das Ministerium für Verkehr hat die neue Busförderrichtlinie für 2019 veröffentlicht. Insgesamt stehen dazu 15 Millionen Euro zur Verfügung.
Foto: RTF.1
Verabschiedung - Professor am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung geht in den Ruhestand Am Freitag wurde der Direktor des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, Lothar Bösing, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Über 200 Gäste aus der Politik, dem Kultusministerium Baden-Württemberg, der Uni Tübingen, der Schulverwaltung und nicht zuletzt dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, gaben dem scheidenden Direktor, Prof. Lothar Bösing die Verabschiedungs-Ehre und zogen vielfältig Bilanz über 23 Jahre Schul- und Bildungspolitik an der Nahtstelle zwischen Studium und Ausbildung des gymnasialen Lehrernachwuchses.
Foto: RTF.1
Pascal Kober im Bürgergespräch Im Moment gibt es viele schwierige Themen und Debatten in der Politik. Viele Bürger würden sich da einmal wünschen, dass ihnen die Politiker Rede und Antwort stehen würden und sie auch ihre eigenen Belange und Ansichten einmal anbringen können.

Werbung:

Weitere Meldungen