BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Wohngebäude

Foto: pixelio.de - Hans Dieter Volz Foto: pixelio.de - Hans Dieter Volz
Höchster Anstieg der Baupreise seit zehn Jahren

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland stiegen im November 2017 gegenüber November 2016 um 3,4 Prozent. Das ist der höchste Anstieg der Baupreise seit zehn Jahren.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte der Preisanstieg im August 2017 im Jahresvergleich bei 3,1 % gelegen. Von August 2017 auf November 2017 erhöhten sich die Baupreise um 0,7 %. Alle Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer.Die Preise für Rohbauarbeiten an Wohngebäuden stiegen von November 2016 bis November 2017 um 3,8 %. Unter den Rohbauarbeiten stiegen die Preise für Erdarbeiten um 5,1 %. Für Gerüstarbeiten erhöhten sie sich um 4,8 % und für Betonarbeiten um 4,5 %. Klempnerarbeiten waren um 4,3 % teurer als im November 2016.

Die Preise für Ausbauarbeiten nahmen im November 2017 gegenüber dem Vorjahr um 3,2 % zu. Unter den Ausbauarbeiten stiegen die Preise für Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen um 4,3 %, für Nieder- und Mittelspannungsanlagen um 4,2 % und für Metallbauarbeiten um 4,0 %. Für Wärmedämm-Verbundsysteme erhöhten sie sich im November 2017 um 3,8 %.

Die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen) waren im November 2017 um 3,7 % höher als im Vorjahr. Die Neubaupreise für Bürogebäude stiegen ebenfalls um 3,7 %. Für gewerbliche Betriebsgebäude erhöhten sie sich gegenüber November 2016 um 3,8 %. Im Straßenbau stiegen die Preise binnen Jahresfrist um 4,6 %.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Immer mehr Eltern schauen im Freibad aufs Handy statt nach den Kindern Immer mehr Eltern schauen im Freibad auf ihr Smartphone statt nach ihren Kindern - das beklagen Bademeister. Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister kritisiert das Verhalten. Zudem könnten immer weniger Kinder richtig schwimmen.
Foto: pixabay.com
Vier Menschen sterben bei schwerem Unfall auf der A81 Vier Menschen sind bei einem schweren Unfall auf der A81 nähe Heilbronn tödlich verunglückt. 10 Autos waren am Samstag Nachmittag daran beteiligt.
Foto: RTF.1
Wofür steht Reutlingen? - Präsentation der Umfrageergebnisse Wofür steht Reutlingen? Was macht Reutlingen attraktiv? Was macht die Marke Reutlingen aus? Die Stadtverwaltung hat zusammen mit dem Markenberater Peter Prick eine Online-Befragung auf die Beine gestellt, bei der die Bürger der Achalmstadt genau diese Fragen beantworten sollten.

Werbung:

Weitere Meldungen