BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Frühling lockt Raser

Foto: RTF.1
Tuningszene misst PS am Bodensee - Polizei stoppt dutzende Autos bei Singen

Aufgrund der guten Witterung am vergangenen Freitagabend zog es die ersten Angehörigen der Tuningszene wieder nach Singen am Bodensee und auf die Autobahn. Zwischen 20.00 und 02.00 Uhr stellten Beamte der Verkehrspolizeidirektion und des Polizeireviers bis zu 50 Fahrzeuge in der Südstadt sowie kleinere Gruppen von Schaulustigen fest.

Einige hatten sich sogar mit Campingausrüstung neben der Aral-Tankstelle niedergelassen, packten aber nach Aufforderung der Polizei ihre Habseligkeiten wieder zusammen. Nachdem die eingesetzten Beamten die Kennzeichen der angetroffenen Fahrzeuge notierten, entfernten sich einige der Fahrer mit ihren getunten Autos, um nur wenig später auf der A 81 bei Geschwindigkeitskontrollen aufzufallen.

Während einer der Pkw-Lenker die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit im Baustellenbereich der Immensitzbrücke von 80 km/h um 21 km/h überschritt, fuhren die anderen vier Autofahrer gleich über 41 km/h zu schnell, weshalb sie nun mit einem Fahrverbot zu rechnen haben. Einer von ihnen passierte die Kontrollstelle sogar mit 184 km/h. Neben vier weiteren Szenenangehörigen erwartet insgesamt 139 weitere Kraftfahrzeugführer ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit ebenfalls erheblich überschritten hatten. Neben den Geschwindigkeitssündern wurden auch vier Fahrzeuglenker wegen technischer Mängel an ihren Autos angezeigt.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Land verleiht Landeswirtschaftsmedaille an Unternehmer aus dem Landkreis Tübingen Ist der Landkreis Tübingen der Wirtschaftsstandort Nummer eins in Baden-Württemberg? Der Eindruck kann, bei einem Blick auf die Preisträger der Landeswirtschaftsmedallie entstehen. Diese hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut am gestrigen Donnerstag im Neuen Schloss in Stuttgart verliehen.
Foto: RTF.1
Museum für lau - Das Landesmuseum Württemberg wird kostenfrei Die Schätze des Landes gehören allen. Deshalb sollte eigentlich keiner dafür bezahlen müssen, sie anzuschauen. Trotzdem verlangen die staatlichen Museen in Baden-Württemberg Eintritt. Das möchten viele ändern. Reinhold Würth, ein Unternehmer und Kunstförderer, hat dafür gesorgt, dass alle das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart gratis besuchen können. Allerdings nur im Jahr 2018.
Foto: RTF.1
Gartenschau 2023 - Neu gegründeter Eigenbetrieb übernimmt Planung Der Balinger Gemeinderat hat am Dienstagabend den Rahmenplan für die Gartenschau 2023 verabschiedet. Im Mittelpunkt steht dabei die Neugestaltung der Areale beidseits der Eyach zwischen der Stadtmühle und dem Wolfental. Auch die Steinach, die im Moment kaum zugänglich ist, soll bis 2023 aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 20 Millionen Euro.

Werbung:

Weitere Meldungen