BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Tarifverhandlungen für Unikliniken abgebrochen: Droht ein unbefristeter Streik?

Im Tarifstreit an den baden-württembergischen Universitätskliniken, hier Bilder vom Warnstreik dieser Woche, sind die Verhandlungen in der dritten Runde ohne Ergebnis abgebrochen worden.

Das teilt die Gewerkschaft ver.di mit. Die Gewerkschaft und Arbeitgeberverband hätten sich zwölf Stunden lang Millimeter für Millimeter aufeinander zubewegt. Dann aber sei ein völlig inakzeptables Angebot der Arbeitgeberseite gekommen. Deshalb habe ver.di die Verhandlungen abgebrochen. Am Montag soll die Tarifkommission über ein Scheitern der Verhandlungen beraten. Es droht ein unbefristeter Streik an den Unikliniken.

Die Arbeitgeberseite reagierte auf den Abbruch der Tarifverhandlungen mit Kopfschütteln. „Unser Angebot ist in seinen Eckpunkten steuer- und abgabenfreie Sonderzahlung und lineare Tabellensteigerung identisch mit dem Sana-Abschluss, den der ver.di-Bundesvorstand als „gutes Tarifergebnis" bewertete", konstatieren die beiden AGU-Vorstände Gabriele Sonntag und Prof. Dr. Udo X. Kaisers. „Für uns ist daher nicht nachvollziehbar, warum die Gewerkschaft dieses dann nicht weiterverhandelt." Mit diesem Angebot gehe man an die wirtschaftliche Belastungsgrenze der baden-württembergischen Uniklinika.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Landesweite Demonstration und Protestkundgebung in Stuttgart Unmittelbar vor der dritten und letzten vereinbarten Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt mit der Deutschen Post AG hat ver.di im Land die Warnstreiks noch einmal intensiviert. Neben den Regionen Mannheim, Rhein-Neckar, Karlsruhe, Pforzheim, Bruchsal, Stuttgart inklusive Ballungsregion kamen heute unter anderem Freiburg, Teile in Südbaden, Heilbronn, Schwäbisch Hall, Mosbach, Reutlingen, Nürtingen, Tübingen, Rottenburg, Freudenstadt, Heidenheim, Herbrechtingen, Blaubeuren, Ehingen, Wangen und Leutkirch dazu.
Foto: RTF.1
Gartenschau-Stadt tritt Marketing-Pool des Schwäbische Alb Tourismus bei Passend zum Großprojekt „Gartenschau“ tritt die Stadt Balingen dem Städte-Marketing des Schwäbische Alb Tourismus, kurz SAT, bei.
Foto: RTF.1
Eingebrochen und Bewohner angegangen (Zeugenaufruf) Nach einem bislang Unbekannten, der am Montagabend in ein Haus in der Straße In Laisen eingebrochen ist und von dem Bewohner Geld gefordert hat, fahndet der Polizeiposten Reutlingen-West.

Werbung:

Weitere Meldungen