BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Corona-Pandemie

Foto: RTF.1
Rotes Kreuz fordert sofortige massive Erhöhung der Impfkapazitäten

Die Corona-Neuinfektionen steigen von Tag zu Tag an. Deshalb fordert der DRK-Landesverband Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung ein sofortiges Handeln bei den Impfkapazitäten.

Wo immer eine Impfmöglichkeit angeboten werde, gebe es bereits jetzt lange Schlangen überall im Lande. Angesichts der dramatischen Meldungen aus den Krankenhäusern mache sich bei den Menschen die Sorge breit, ihren Impfschutz zu verlieren. Deutlich verschärfen werde sich die Situation noch einmal in den kommenden Wochen, wenn alle im zweiten Quartal geimpften Menschen eine Booster-Impfung vor Weihnachten benötigen. Auch zu erwartende Erstimpfungen aufgrund von 2G werden ihren Teil zur Impfnachfrage beitragen. Die Hausärzte dürfe man mit den Impfungen nicht überlasten, sie seien am Rande ihrer Leistungsfähigkeit.

„Wir laufen sehenden Auges in ein großes Problem, wenn wir das Impftempo nicht radikal erhöhen", so Marc Groß, Geschäftsführer des DRK-Landesverbands. Dies dürfe weder an Bürokratie noch an den Kosten scheitern. Das Deutsche Rote Kreuz verfüge über personelle und logistische Kapazitäten, um für eine Übergangszeit die Impfteams zu verstärken. „Unsere Helferinnen und Helfer sind geschult und stehen in unseren Orts- und Kreisverbänden bereit, um die Impfungen zu unterstützen", so Groß. Politischer Wille und den Mut für schnelles Handeln vorausgesetzt, sei das DRK-Personal innerhalb kurzer Zeit einsatzbereit.

 

(Zuletzt geändert: Samstag, 20.11.21 - 15:13 Uhr   -   479 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst der Länder erfolgreich Bei den Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst der Länder haben die Verhandlungsparteien ein Ergebnis erzielt:
Foto: RTF.1
Pandemie belastet heimische Wirtschaft erneut Die Pandemie belastet erneut zahlreiche Branchen der heimischen Wirtschaft. Darauf weist die IHK Reutlingen hin.
Foto: RTF.1
Schlechte Bilanz am Adventssamstag - 2G und 3G sorgen für weniger Kunden im Einzelhandel Die Geschäfte im Einzelhandel liefen am ersten Adventssamstag schleppend und enttäuschend. Das zeigt eine Umfrage des Handelsverbands Baden-Württemberg.

Werbung:

Weitere Meldungen