BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: RTF.1
Sicherer Schulweg - Polizei sensibilisiert Verkehrsteilnehmer zum Schulbeginn

Damit alle Schulkinder sicher in der Schule ankommen, läuft zum Schulbeginn momentan wieder die landesweiter Aktion „Sicherer Schulweg.“ Denn auch wenn die Zahl der Schulwegunfälle auf einem 11-Jahre-Tiefstand liegt, ist jedes verunglückte Kind eines zu viel. Polizisten der Verkehrsprävention informieren und sensibilisieren zur Zeit deshalb direkt vor Ort.

Wenn die Schule nach den großen Sommerferien wieder startet kann das für manchen Autofahrer recht ungewohnt sein – denn so wie beispielsweise in Tübingen beim Wildermuth-Gymnasium sind die Straßen zu gewissen Uhrzeiten brechend voll. Lothar Faiß von der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Reutlingen rät daher als Autofahrer besonders im Schulbereich nicht zu schnell unterwegs zu sein.

Um Autofahrer, aber auch die Schüler auf das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, sind die Polizisten der Verkehrsprävention zum Schulstart vor Ort. Zunächst würde man die Verkehrsteilnehmer in einem verkehrserzieherischen Gespräch aufklären, bei gravierenden Verstößen gebe es aber Verwarnungen oder Bußgelder, erklärt Faiß.

Gerade Eltern sollten im Straßenverkehr Vorbild sein und den Schulweg insbesondere mit den jüngeren Kindern einüben. Auch sogenannte Eltern-Taxen würden oft durch falsches Parken vor Schulen und Kindergärten für unübersichtliche Situationen sorgen. Die Polizei rät daher grundsätzlich die Kinder lieber bei der eigenständigen, sicheren Bewältigung des Schulwegs zu unterstützen, anstatt sie zur Schule zu fahren. Dies trage zur Verkehrssicherheit bei und fördere auch das Selbstbewusstsein der Kinder.

Die Eltern sollte ein gutes Vorbild sein, so dass die Kinder den richtigen Ablauf beispielsweise beim Überqueren der Straße erlernen, betont Faiß. Besonders mit den Erstklässlern, die noch ganz am Anfang stünden und wenig Erfahrung hätten, sollte der Schulweg eingeübt werden. Der Weg kann dann auch mal weiter sein als die direkte Strecke, so Faiß.

Zusätzlich zur Aktion „Sicherer Schulweg" hat das Polizeipräsidium Reutlingen auf der Homepage www.gib-acht-im-verkehr.de drei Filme bereit gestellt, die kindgerecht das richtige Verhalten im Straßenverkehr und auf dem Schulweg schulen.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 15.09.20 - 15:04 Uhr   -   499 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Chris Kühn wird für Bundestagsmandat nominiert Chris Kühn geht 2021 erneut für die Grünen ins Rennen um das Bundestagsmandat für den Wahlkreis Tübingen-Hechingen. Der 41-Jährige konnte bei der Nominierungsveranstaltung seiner Partei 38 der 40 abgegebenen Stimmen ergattern.
Foto: RTF.1
ElringKlinger-Vorstandsvorsitzender soll Präsident von Gesamtmetall werden Der Vorstandsvorsitzende des Automobilzulieferers Elring Klinger aus Dettingen, Stefan Wolf, gilt offenbar als Anwärter für das Amt des Gesamtmetall-Präsidenten, das berichten Medien wie die Frankfurter Allgemeine.
Foto: pixelio.de - Daniel Bleyenberg Foto: pixelio.de - Daniel Bleyenberg
BW-Umweltminister: Keine Vorentscheidung bei Endlagersuche Der Zwischenbericht zur Standortsuche für ein Atommüll-Endlager ist für Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller keine Vorentscheidung für eine Region oder gar für einen Standort. Unter anderem sind weite Teile der Schwäbischen Alb als geeignet aufgeführt.

Werbung:

Weitere Meldungen