BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen/Baden Württemberg

Foto: RTF.1
Kita-Notbetreuung wird erweitert

Entsprechend der aktuellen Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg, soll das Angebot der Kita-Notgruppen ab dem kommenden Montag, dem 25. Mai, erweitert werden.

Wie diese Erweiterung in der Universitätsstadt Tübingen aussehen wird berichteten die Verantwortlichen diese Woche.

Neben den bereits betreuten Kindern, von Eltern in systemrelevanten Berufen, haben nun auch  nun auch Kinder von Alleinerziehende mit Präsenzpflicht im Studium, Kinder von Menschen die sich zu Hause um Pflegebedürftige Personen kümmern und solche mit besonderem Förderbedarf,ein  Anrecht auf Betreuung.  Erklärte Manferd Niewöhner, Leiter des Fachbereichs Bildung der Stadt Tübingen, im Interview mit RTF.1.

Eltern die Anspruch auf Kinderbetreuung haben, können die dazu notwendigen Unterlagen auf der Website der Stadt herunterladen. Die Rückmeldung der Stadt erfolgt dann mit Beginn der kommenden Woche.  

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 21.05.20 - 15:28 Uhr   -   526 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: Pixabay.com
Fall Maddie MacCann vor der Auflösung? Aktenzeichen XY: Tatverdächtiger sitzt in Deutschland in Haft Der Kriminalfall um das Verschwinden der kleinen Maddie McCann im Jahr 2007 in Portugal steht offenbar kurz vor der Aufklärung. Ein Tatverdächtiger befindet sich in Deutschland in Haft. Das berichtete am 03.06.2020 ein BKA-Ermittler in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY". Die Zuschauer wurden aufgerufen, Angaben zu zwei Fahrzeugen, zwei Handynummern und zu zwei Häusern zu machen. Alle wichtigen Infos von Polizei und Scotland Yard zum Stand der Dinge lesen Sie hier:
Foto: RTF.1
IHK - Vollversammlung Wahlergebnis Im Mai konnten Unternehmerinnen und Unternehmer der Region per Briefwahl 53 Vertreterinnen und Vertreter für die IHK Vollversammlung wählen, wir berichteten.
Foto: RTF.1
Große Nachfrage nach E-Mobilitätsprämie Im Rahmen ihres Förderprogramms hatten die Stadtwerke Tübingen ihre 100-Euro Prämie, die es für die Anschaffung eines E-Zweirads gibt, zusätzlich um 200 Euro aufgestockt. Offensichtlich ein attraktives Angebot, denn innerhalb von nur sechs Wochen wurde der Fördertopf für den Kauf von 100 Zweirädern geleert.

Werbung:

Weitere Meldungen