BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Für die Biodiversität - Land Baden-Württemberg schreibt Streuobstpreis 2019 aus

Unter dem Motto "Artenreiches Grünland - Die Farben unserer Streuobstwiesen" schreibt das Land Baden-Württemberg den Streuobstpreis 2019 aus.

Peter Hauk, Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, lädt engagierte Gruppen, Vereine, Kommunen, Schulen und Kindergärten ein, ihre Projekte rund um gute Bewirtschaftungspraktiken für den Unterwuchs vorzustellen.

Denn gerade für Insekten, Vögel, Reptilien und Kleinsäuger seien blumen- und strukturreiche Wiesen als Nahrungsgrundlage und Rückzugsraum von enormer Bedeutung.

Der Streuobstpreis ist mit 3000 Euro dotiert und wird in der Regel an drei Preisträgergruppen verliehen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.mlr-bw.de Die Bewerbungsfrist ist der 31. August 2019.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Land fördert 3D-Technologie im Unterricht Virtual Reality Technologien kommen an die Schulen im Land. Das Kulturministerium fördert die 16 Baden-Württembergischen Medienzentren mit insgesamt 870.000 Euro.
Foto: RTF.1
Kunst, Kultur und Geschichte - Internationaler Museumstag auch in der Region gefeiert Auf die Vielfalt und die Bedeutung der regionalen Museen aufmerksam machen - darum ging es den Betreibern der Museen in der Region Neckar-Alb am Sonntag. Beim "Internationalen Museumstag" konnten die Besucher einen Einblick in die Schätze der Region erhalten und das oftmals kostenfrei.
Foto: Pixabay.com
Provokationen, Gerangel, Verletzte - Ermittlungen nach SSV-Spiel gegen Kickers Nach dem Oberligaspiel des SSV Reutlingen gegen die Stuttgarter Kickers (1:1) müssen einige Fans mit Anzeigen rechnen. Zu den befürchteten Ausschreitungen kam es nicht, dennoch gab es einige Vorfälle - von Gülle im Gästeblock über verletzte Polizisten bis hin zu zerstörten Fenstern in Bussen.

Werbung:

Weitere Meldungen