BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Reutlingen

Foto: RTF.1
Welt-Down-Syndrom-Tag - Gemeinsames Frühstück von Eltern im Kaffeehäusle

Am heutigen 21. März ist Welt-Down-Syndrom-Tag. Das Reutlinger Kaffeehäusle hat deshalb Familien, deren Kinder von Trisomie 21 betroffen sind, zum gemeinsamen Frühstück eingeladen. Hier kamen die Menschen zusammen, unterhielten sich, gaben einander Ratschläge und genossen den gemeinsamen Start in den Tag.

Bei dem kleinen Matteo ist das Chromosom 21 dreifach vorhanden. Er ist eines von vielen Kindern, die vom Down-Syndrom betroffen sind. Doch das hindert ihn nicht daran, beim Frühstück einen riesen Spaß zu haben. Matteo ist der Sohn von Ines May und die freut sich jeden Tag über ihren Jungen.

Die Diagnose sei am Anfang schwierig gewesen. Doch Matteo sei einfach ein liebenswertes Kind. Ines May kann sich ihren Sohn gar nicht mehr ohne Down-Syndrom vorstellen. Für sie ist der Junge genau richtig - auch wenn es natürlich eine besondere Herausforderung ist, ein Kind mit Down-Syndrom großzuziehen. Menschen, die von Trisomie 21 betroffen sind weisen oft verschiedene körperliche Besonderheiten auf und haben verminderte geistige Fähigkeiten. Krank sind sie allerdings nicht, nur eben ein wenig langsamer, ein wenig anders.

Jede Frau kann ein Kind mit Down-Syndrom bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es so geschieht, steigt mit dem Alter der Frau. Doch auch wenn das Kind vom Down-Syndrom betroffen ist, ist das für die Eltern im Kaffeehäusle kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Vielmehr geben sie sich gegenseitig Tipps und Ratschläge.

Das gemeinsame Frühstück im Kaffehäusle war sicher für viele eine gute Gelegenheit Antworten auf brennende Fragen zu finden. Und mit einer frisch aufgebrühten Tasse Kaffee und leckerem Essen gestaltet sich so ein gemeinsamer Austausch gleich viel angenehmer.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Universität weiterhin exzellent Die Eberhard-Karls Universität Tübingen wird auch in den kommenden 7 Jahren Exzellenzuniversität bleiben und darf auch weiterhin den Titel "Eliteuniversität" führen. Die Tübinger Forscher können sich darüber hinaus über eine Menge Unterstützung für ihre Arbeit freuen.
Foto: RTF.1
Betriebe ausgelastet - Handwerkskammer Reutlingen lädt zur Sommervollversammlung Die aktuelle Konjunktur sei kein Grund zur Schwarzmalerei. So der Tenor, der am Mittwochabend abgehaltenen Sommervollversammlung der Handwerkskammer Reutlingen. Neben einem Rückblick auf das vergangenen Jahr, informierten die anwesenden Experten unter anderem über das Fachkräfteeinwanderungsgesetz und die Wiedereinführung der Meisterpflicht.
Foto: RTF.1
Kulturlandschaftspreis für Bürgerprojekt Das Rottenburger Bürgerprojekt "Lebensraum Weggental" ist mit einem der Hauptpreise beim Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbundes ausgezeichnet worden. Eine Gruppe von engagierten Ehrenamtlichen hat sich die Pflege eines der ältesten Naturschutzgebiete im Land zur Aufgabe gemacht.

Werbung:

Weitere Meldungen