BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Reutlingen

Foto: RTF.1
Am Sonntag heißt es wieder "neigschmeckt"

Am Sonntag heißt es in Reutlingen wieder "neigschmeckt." Dabei sind nicht die Produkte gemeint, sondern eher die Tatsache, dass "Neigschmeckte" - also "Nicht-Schwaben" - die Möglichkeit haben, auf einem einzigen Markt verschiedene Produkte von über 160 Herstellern aus der Region kennen zu lernen.

Der „neigschmeckt" Markt findet am Sonntag zum 14. Mal statt. Der Markt mit dem Fokus auf Regionalität ist aus Reutlingen nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr lockt er mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten und seiner Handwerkskunst bis zu15 000 Besucherinnen und Besucher in die Reutlinger Oststadt.

Neben kulinarischen Angeboten bietet der Markt auch allerlei Informationen zum Thema Klima- und Umweltschutz. Zum Beispiel gibt es in diesem Jahr auch einen Stand von Greenpeace. Denn die Umwelt liegt den beiden Organisatorinnen besonders am Herzen.

„Wir haben von Anfang an gesagt: kein Plastikgeschirr. Das ist die Auflage bei den Teilnahmebedingungen. Und das funktioniert immer besser" erzählen die Organisatorinnen Gabriele Janz und Karin Zäh.

Aber ihr Engagement geht noch weiter. Sie selbst haben Upcycling betrieben, also Gebrauchtes nicht weggeschmissen, sondern weiterverarbeitet.

„Wir haben diesmal als Organisatorinnen auch einen Stand, also einen halben Stand, mit dem Kino zusammen und dort verkaufen wir dann die Taschen, die wir aus unseren Ortseingangsplakaten, mit denen wir Werbung machen, recycelt haben" so Janz und Zäh.

Probieren, genießen, informieren und einkaufen – all das können Besucherinnen und Besucher am Sonntag dann wieder in der Planie und im Stadtgarten. Los geht es mit einem ökumenischen Gottesdienst im Stadtgarten. Der Markt selbst findet dann von 11 bis 19 Uhr statt.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Stadtverwaltung macht Druck Der Druck beim Thema Stadtauskreisung wird erhöht: die Reutlinger Stadtverwaltung bereitet im Moment gleich zwei Klagen gegen die Landesregierung beim Staatsgerichtshof vor.
Foto: pixelio.de - Thomas Siepmann Foto: pixelio.de - Thomas Siepmann
Abgerutschte CSU braucht Koalitionspartner - Schwarz-Grün aber unwahrscheinlich Die CSU braucht im bayerischen Landtag einen Koalitionspartner, um weiter regieren zu können. Sie hat die absolute Mehrheit verloren und ist auf 36,8 Prozent gerutscht. Die starken Grünen, die auf Platz zwei landeten, werden es aber wohl nicht sein. Darauf deuten erste Interviews von Ministerpräsident Söder hin. Und die FDP? Die zitterte sich über die 5-Prozent-Hürde, könnte der CSU aber keine Mehrheit verschaffen.
Foto: RTF.1
10 Jahre FriedWald Münsingen Das Zwitschern der Vögel, das Rascheln der Blätter und der Duft von Moos. Alles Dinge, die wir zu Lebzeiten am Wald schätzen und lieben. Aus dieser Idee heraus entstand die FriedWald GmbH, die es Menschen ermöglicht, sich mitten im Wald unter einem Baum beisetzen zu lassen. Vor 10 Jahren wurde der FriedWald in Münsingen eröffnet und feierte jetzt sein Jubiläum.

Werbung:

Weitere Meldungen