BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Crailsheim / Bretten / Leinfelden-Echterdingen

Foto: pixelio.de - Thomas Siepmann Foto: pixelio.de - Thomas Siepmann
Oberbürgermeisterwahlen mit unterschiedlichen Ergebnissen

In drei Städten in Baden-Württemberg waren die Bürgerinnen und Bürger am Sonntag zu Oberbürgermeisterwahlen aufgerufen.

In Crailsheim gelang es Christoph Grimmer auf Anhieb, sich gegen elf Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen. Grimmer erhielt 56,9 Prozent der Stimmen und ist damit neuer Bürgermeister.

Keine absolute Mehrheit dagegen in Bretten. Martin Wolff liegt dort nach dem ersten Wahlgang mit 36,8 Prozent vor Aaron Treut mit 32,7 Prozent. Hier soll ein zweiter Wahlgang die Entscheidung bringen.

In Leinfelden-Echterdingen machte Amtsinhaber Roland Klenk das Rennen. Er kam auf 88,2 Prozent. Einzige Gegenkandidatin war Claudia Moosmann mit 11,3 Prozent.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Land fördert klimafreundliche Busse Das Ministerium für Verkehr hat die neue Busförderrichtlinie für 2019 veröffentlicht. Insgesamt stehen dazu 15 Millionen Euro zur Verfügung.
Foto: RTF.1
Verabschiedung - Professor am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung geht in den Ruhestand Am Freitag wurde der Direktor des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, Lothar Bösing, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Über 200 Gäste aus der Politik, dem Kultusministerium Baden-Württemberg, der Uni Tübingen, der Schulverwaltung und nicht zuletzt dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, gaben dem scheidenden Direktor, Prof. Lothar Bösing die Verabschiedungs-Ehre und zogen vielfältig Bilanz über 23 Jahre Schul- und Bildungspolitik an der Nahtstelle zwischen Studium und Ausbildung des gymnasialen Lehrernachwuchses.
Foto: RTF.1
Pascal Kober im Bürgergespräch Im Moment gibt es viele schwierige Themen und Debatten in der Politik. Viele Bürger würden sich da einmal wünschen, dass ihnen die Politiker Rede und Antwort stehen würden und sie auch ihre eigenen Belange und Ansichten einmal anbringen können.

Werbung:

Weitere Meldungen