BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Karlsruhe

Foto: pixelio.de - Lupo Foto: pixelio.de - Lupo
Tunesier freigesprochen: Frau hat Überfall und Belästigung erfunden. 23-jährige jetzt selbst vor Gericht

Ein 23-jähriger Tunesier ist vor dem Karlsruher Amtsgericht vom Vorwurf freigesprochen worden, eine 23-jährige überfallen und sexuell genötigt zu haben. Die hat Frau die Anschuldigungen frei erfunden. Als weitere Zeugin hatte eine Freundin fungiert.

Die 23-jährige muss sich jetzt wegen schwerer Freiheitsberaubung vor Gericht verantworten. Der Tunesier saß zwei Monate in U-Haft. Erschwerend war hinzugekommen, dass dessen Anwalt seinem Mandaten geraten hatte, sich nicht zu den Vorwürfen zu äußern. Er kann jetzt Haftentschädigung beantragen


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixelio.de - FotoHiero Foto: pixelio.de - FotoHiero
Polizei verhindert Schlägerei zweier Mädchengruppen - Rund 40 Beteiligte Die Polizei in Metzingen hat eine Schlägerei zwischen zwei Mädchengruppen verhindert. Rund 40 Jugendliche hatten sich auf dem Kelternplatz der Stadt versammelt. Mehrere Streifenwagen waren nötig. Die Hintergründe sind noch unklar.
Foto: RTF.1
Bildung Digital - Die Reutlinger IHK plädiert für digitales Lernen Digitalisierung ist im Moment ein Begriff, der in allen Lebensbereichen präsent ist. Besonders die berufliche Aus- und Weiterbildung wird durch sie vor Herausforderungen gestellt. Wie die Betriebe damit umgehen können, hat die IHK Reutlingen jetzt dargelegt. Außerdem wollten die Verantwortlichen zeigen, wie sich die Ausbildungen in Zukunft durch die Digitalisierung verändern wird.
Foto: RTF.1
Palmer: Linkspartei soll ihre Meinung über Flüchtlinge überdenken Eine kleine kriminelle Minderheit von Migranten versaue den Menschen das Leben, die einfach anders aussähen - dieser Ansicht ist Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer. Auf Facebook appeliert er an die Linke, ihre Meinung zur Flüchtlingsthematik zu überdenken.

Werbung:

Weitere Meldungen