BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Verdacht der Marktmanipulation

Foto: pixabay.de
Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen VW-Chef Matthias Müller

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen die Porsche-Vorstandsmitglieder Matthias Müller, zugleich VW-Chef, und Hans-Dieter Pötsch sowie gegen das ehemalige Vorstandsmitglied Martin Winterkorn. Die Ermittlungen laufen seit Februar, teilte die Behörde heute mit. Anlass war eine Strafanzeige der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) von Sommer 2016.

Gegen die Beschuldigten besteht der Anfangsverdacht, den Anlegern bewusst verspätet mitgeteilt zu haben, welche finanziellen Konsequenzen sich aus den Software-Manipulationen bei Dieselfahrzeugen der Volkswagen AG ergeben. Die Porsche SE hält die Mehrheit der Aktien der Volkswagen AG.

Eine unverzügliche Veröffentlichungspflicht ergibt sich bei börsennotierten Unternehmen etwa für konkrete Informationen über bis dahin nicht öffentlich bekannte Umstände, die geeignet sind, im Falle ihres öffentlichen Bekanntwerdens den Börsen- oder Marktpreis der Insiderpapiere erheblich zu beeinflussen. Eine solche Eignung ist gegeben, wenn ein verständiger Anleger die Information bei seiner Anlageentscheidung berücksichtigen würde.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Protestieren für Pausen Auf die Pause verzichten, um das hohe Arbeitspensum zu schaffen. So sieht der Alltag für viele Pflegekräfte in Deutschland aus. Heute nutzten knapp 220 Pflege- und Fachkräfte ihre Pause, um in Tübingen gegen diesen Zustand zu protestieren.
Foto: obs/Unternehmensgruppe ALDI SÜD/© ALDI SÜD
Nationaltorhüter Manuel Neuer in Tübingen operiert - Hinrunde gelaufen Nationaltorwart Manuel Neuer vom FC Bayern ist heute in Tübingen operiert worden: Ihm wurde eine Platte in den Fuß eingesetzt. Für den 31-Jährigen ist die Hinrunde in der Fußball-Bundesliga damit vorzeitig beendet.
Foto: Pixabay.com
E-Commerce-Kaufleute sollen Experten für digitalen Handel werden Ab August 2018 können sich Jugendliche als E-Commerce-Kaufmann/- frau ausbilden lassen. Die Bewerbungen für die Ausbildungsplätze starten aber schon jetzt. Die Auszubildenden in der dreijährigen Ausbildung alles lernen, was für den digitalen Handel wichtig ist. Ein Überblick

Werbung:

Weitere Meldungen