BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Metall-Arbeiter wünschen weniger Arbeitszeit

In der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg ist der überwiegende Teil der Beschäftigten mit seiner Arbeitssituation zufrieden - insbesondere in Betrieben, in denen Tarifverträge gelten und in denen sich Betriebsräte um Arbeitszeit-Themen kümmern. Das geht aus der aktuellen Mitgliederbefragung der IG Metall hervor.

Das geht aus der aktuellen Mitgliederbefragung der IG Metall hervor. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten arbeitet länger als vertraglich vereinbart, zwei Drittel würden ihre tatsächliche Arbeitszeit gerne reduzieren. Jeder Dritte macht sich Sorgen um seinen Arbeitsplatz. Faktoren, die für Unzufriedenheit sorgen, sind überlange Arbeitszeiten, keine Planbarkeit der Arbeit und ständiger Leistungsdruck. Die Befragung zeige, dass es einen großen Bedarf an persönlichen Freiräumen und an Ausgleichen für Belastungen gäbe, so die Gewerkschaft.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Prominente Exkursion ins Biosphärengebiet Schwäbische Alb "Die schwäbische Alb zeigt dem Rest des Landes wie es geht" - ein Satz, der aus dem Mund des Staatssekretärs für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Andre Baumann, bei einem Besuch des Biosphärengebiets Schwäbische Alb am Donnerstag Morgen kam. Begeistert von den heimischen Wacholderheiden prüfte er, während einer Exkursion, inwiefern sich Ökologie, Ökonomie und Soziales in dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb verbinden lassen.
Foto: Pressefoto, Alexander Gonschior
Linke fordert Freiheit für Julian Assange Die Partei die Linke fordert von der Bundesregierung, sich aktiv und schnellstmöglich für die Freiheit des Internetaktivisten Julian Assange einzusetzen. Das teilte die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel in einer Pressemitteilung mit.
Foto: RTF.1
Millionen Fahrgäste mit naldo unterwegs Der Verkehrsbund naldo zieht eine positive Jahresbilanz. Knapp 74 Millionen Fahrgäste waren im vergangenen Jahr mit naldo unterwegs. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich 2017 bei den verkauften Monatskarten, Jahres-Abos und Abo 63 plus einen Zuwachs von 4,8 Prozent.

Werbung:

Weitere Meldungen